Tensegrity-Strukturen

Seit März 2005 habe ich mein Studium bei der Bauhaus-Uni in Weimar abgeschlossen. Nun darf ich den akademischen Titel Diplom-Ingenieur im Briefkopf führen. In meiner Diplomarbeit habe ich mit dem Thema "Tensegrity-Strukturen" beschäftigt. Hierbei ging es um den Vergleich einer numerischen Berechnung mit Hilfe der Methode der Finiten Elemente und dem tatsächlichen Tragverhalten. Es wurden verschiedene Varianten mit Hilfe der  FEM-Software SLang der Bauhaus-Uni-Weimar modelliert und berechnet. Hierbei mussten die für das Gleichgewicht notwendigen Vorspannkräfte berechnet werden und dann mit einer geometrisch-nicht-linearen Berechnung Lastfälle berechnet werden. Für die Verifizierung der Ergebnisse wurde ein Modell gebaut, an dem Belastungsversuche durchgeführt wurden. Die Antwort des Tragwerks wurde in Form von Verformungen und Kraftänderungen aufgezeichnet und dann mit den berechneten Werten verglichen. Die Quintessenz aus meiner Diplomarbeit ist, dass es möglich ist Tensegrity-Strukturen mit den von meinem Betreuer Dr. Veit Bayer implementierten Algorithmen zu berechnen. Dies stellt einen weiteren Schritt in der Berechnung von "free-form tensegrity structures" dar.

 

Tensegrity-Vogel-Voliere für den Zoo-Rostock

Auf dem Bild ist die Tensegrity-Struktur zu sehen, die ich im Rahmen meiner Diplomarbeit gebaut habe und an der ich Versuche durchgeführt habe.

Tensegrity-Vogel-Voliere für den Zoo-Rostock
Tensegrity-Vogel-Voliere für den Zoo-Rostock

Tensegrity Leuchtturm

Meine Kommilitonin Franziska Luther hat im Rahmen einer Studienarbeit einen Tensegrity Leuchtturm gebaut. Das aus drei Simplex-Modulen bestehende Modell hat Leuchtstoffröhren als Druckstäbe. Die Festigkeit der Leuchtstoffröhren wurden in Druckversuchen bestimmt und draufhin die Geometrie des Leuchtturms festgelegt. Klickt auf das untere Bild und Ihr findet mehr Informationen.

Tensegrity Leuchtturm
Tensegrity Leuchtturm

Tensegrity Kaffee-Tisch

Hier ein Link für eine Aufbauanleitung für einen Tensegrity Kaffee-Tisch.

 

 http://yakko.bme.virginia.edu/lab/tensegrity_coffee_table.htm

 http://faculty.virginia.edu/guilford/tensegrity_coffee_table.htm

Bericht über die Tensegrity-Struktur im Zoo Rostock in der PORT

In der nächsten PORT-Ausgabe der Bauhaus-Uni-Weimar wird ein Bericht über meine Diplomarbeit erscheinen. Die PORT ist eine studentische Zeitung, die fakultätsübergreifende studentische Arbeiten veröffentlicht. Nachfolgend könnt Ihr euch den Bericht herunterladen.

 

Artikel in der Port

Tensegrity_Port.pdf

Bericht für die PORT-Zeitung

638 K

  • Oldschool Party im Kauernburger Schlößla
  • Stuudiooo 54
  • wahnsinns Truppe im Prince Plauen
  • Poolparty mit Touchdown
  • Langeweile am Flughafen Palma
  • Lieblingsbeschäftigung: Carving
  • als Fotoscout im Inside
  • als Fotoscout im Inside
  • Studio54 im Halifax
  • Puck die Stubenfliege
  • mitn Friedl und Rüdi im Inside
  • mitn Friedl im Inside
  • mit Friedl und Schwesterchen
  • mit einer omanischen Distascha